15-12-2017 





Enrico Schmalstieg fordert einen Dreier

Geschrieben von Redaktion am 08.09.17 um 20:16 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Kategorie: Abteilung Fußball

In der Vorwoche pausierte unsere Elf, da in Thüringen die zweite Runde im Landespokal ausgespielt wurde. Am Samstag ist es nun wieder soweit: Gegen Germania Wüstheuterode steht eine weitere Bewährungsprobe für unser Team ab 15 Uhr im heimischen Leinesportpark in der Fußball-Landesklasse an. Eine nicht leichte Aufgabe, dies weiß auch unser Bollwerk in der Brandung, Enrico Schmalstieg. „Wüstheuterode ist ein ansprechender Gegner. Mit André Thüne haben sie einen erfahrenen Spieler, der auch schon Thüringenliga gespielt hat. Wir müssen versuchen seinen Bewegungsradius einzugrenzen, um seine gefährlichen Pässe zu verhindern. Wir streben drei Punkte an, wollen unsere Serie fortsetzen“, gibt der 27-Jährige ein klares Signal in Richtung seiner Mannschaft aus.

BildUnd mit Blick auf den Ausgang der Saison hat der Blondschopf auch für sich eine klare Vorstellung: „Aufstieg!“, lautet seine Antwort auf die Frage nach seinem Ziel. Dass dies aber schwer werden wird, ist sich der Leistungsträger unserer Mannschaft bewusst. Denn im Hinterkopf hat er immer noch das Spiel von vor zwei Wochen in Bad Frankenhausen. „Ich bette das nicht viele Mannschaften so spielen werden. So einen Gegner, der sich konsequent hinten reinstellt, habe ich in meiner Laufbahn noch nicht erlebt“, sagt Enrico Schmalstieg und spielt damit auf die defensive Spielweise  der Frankenhäuser an. (Wir verweisen auf unserem Spielbericht der Partie. Hier klicken zum Nachlesen.)

Aber auch mit Selbstkritik hält er nicht hinter dem Berg: „Wir müssen gegen so einen Gegner besser agieren. Vor allem müssen wir unsere Chancen, gegen Bad Frankenhausen hatten wir vier davon, besser nutzen. Wir brauchen momentan einfach noch zu viele Möglichkeiten, um ein Tor zu erzielen.“

Blickt unser Blondschopf weiter zurück, erinnert er sich gerne an die Jugendzeit. So an den Aufstieg in seinem zweiten Jahr in der B-Jugend des SC Leinefelde 1912 und eine Abschlussfahrt mit den beiden Trainern René Dressler und Kurt Konradi im ersten B-Juniorenjahr. Seit seinem 17. Lebensjahr spielt der Breitenbacher nun in unserer ersten Mannschaft durchweg in der Thüringenliga. Und in dieser Saison halt in der Landesklasse mit dem ehrgeizigen Ziel des Wiederaufstieges. An sein erstes Jahr im Männerbereich kann er sich noch genau erinnern. „Nico Wummel hat mir damals viel geholfen und Tipps gegeben.“

Den Fußball entdeckte Enrico in Breitenbach für sich. „Mit vier Jahren habe ich angefangen.“ Mit sechs Jahren wechselte er dann zum SC Leinefelde 1912, trainierte unter Michael Kawa. Bis zur D-Jugend absolvierte er dann die Spiele für unseren Verein. Es folgten zwei Jahre beim FC Rot-Weiß Erfurt. Hier spielte er für die C-Jugend und kam dann zurück an die Leine.

Neben dem Fußball fährt der 27-Jährige gerne Fahrrad, aber dazu blieb in den vergangenen Wochen wenig Zeit. Dies wird noch zwei bis drei Monate so sein, denn momentan baut er das Haus seiner Großeltern in Breitenbach um, in das der Staatlich geprüfte Techniker und Betriebswirt mit seiner Freundin Laura noch in diesem Jahr einziehen will.

6205 Views • Kategorien: Abteilung Fußball
« Turnen open air im Leinefelder Stadion » Zurück zur Übersicht « Nur ein Punkt gegen Abwehrbollwerk »

hinzufügen

    
Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie

Sicherheitscode (Spamschutz)
Archiv RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge



Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan