20-10-2017 

Zurück

Wummels Dreierpack

Thüringenliga

5:1 (1:0)
SC Leinefelde 1912 - FC Thüringen Weida 5:1 (1:0)

Die Leinefelder feierten ihren ersten Saisonsieg. Verdient gewannen sie auch in dieser Deutlichkeit. Mann des Tages war Nico Wummel, der sich als dreifacher Torschütze auszeichnete.

Quelle: Thüringer Allgemeine (von Werner SCHWARZ)

Mannschaftliche Geschlossenheit demonstrierten die Leinestädter am Samstag im Leine-Sport-Park. Für die Stammkräfte, die nicht zur Verfügung standen, sprangen andere in die Bresche. Nach anfänglichen Schwierigkeiten lief der Ball in den Reihen der Platzherren. Martin Rosenthal (11.) sorgte als Erster für Gefahr. Rick Küntzelmann (15.) vergab die mögliche Führung nach klasse Zuspiel von Rosenthal, indem er aus drei Metern Entfernung über das Gehäuse schoss. Ein Kopfball Küntzelmanns (20.) wurde im letzten Moment geklärt. Andreas Tauber (40.) verzog, ehe Nico Wummel (41.) den überfälligen Führungstreffer markierte. Als Passgeber machte sich Pascal Madeheim verdient. Der junge Andreas Tauber (43.), der erstmals von Anfang an zum Einsatz kam, hätte sich berühmt schießen können, scheiterte freistehend an Torsteher Jan Funk. Zur Pause hätten die Einheimischen bereits mit 3:0 führen können (müssen).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war Leinefeldes Torsteher Patrick Zietz gefragt. Er klärte gegen Gerold (52./53.) beide Male. Ein Doppelschlag innerhalb von sechzig Sekunden fällte schließlich die Entscheidung. Zunächst war Nico Wummel (54.) nach einem Konter erfolgreich, später Rick Küntzelmann (55.). Dem agilen Martin Rosenthal (62.) wäre fast ein Treffer gelungen, seine Volleyschuss parierte Funk im letzten Augenblick. Als Gerold (72.) verkürzte, witterten die Gäste nochmal Morgenluft. Nun traten die Leinefelder Freistoßspezialisten in Aktion. Nico Wummel (85.) hämmerte das Leder unter den Querbalken, Christoph Schneemann (87.) schlenzte die Kugel genau ins entlegene Eck. Viel Beifall ernteten die Leinefelder nach dem Abpfiff.

"Es ist schön, wenn man sich auf alle Spieler verlassen kann. Am liebsten hätte ich alle sechzehn spielen lassen. Die ersten drei Tore wurden super herausgespielt, die Freistöße waren vom Feinsten. Es war ein erster Schritt in Richtung Klassenerhalt", lobt Trainer Jochen Scheerbaum seine Männer.


Spielbericht aus Weida

SC Leinefelde 1912:
Zietz, Reinhold (59. Rühl), Keppler, Schmalstieg, Wummel, Weidner, Mart. Rittmeier (59. Aschenbach), Küntzelmann, Madeheim, Rosenthal, Tauber (69. Schneemann)

FC Thüringen Weida:
Funk; Otto, Theileis, Jan Wanitschka, Mario Wanitschka (66. Recke), Wöckel, Gerold, Ulrich, Görler (58. Wustrau), Knoop (46. Weise), Donder

Schiedsrichter: Christiane Wenkel (Höxter), Zuschauer: 205

Torfolge:
1:0/2:0 Wummel (40./53.), 3:0 Küntzelmann (55.), 3:1 Gerold (72.), 4:1 Wummel (84.), 5:1 Schneemann (86.)

03.Spieltag, 22.08.2009


Alle Spiele des 03.Spieltages

Eintracht Sondershausen - FSV Wacker Nordhausen 0:1 (0:1)
Torfolge: 0:1 Alexander Töpfer (4.)
Schiedsrichter: Tino Wenkel (Höxter), Zuschauer: 750
Rote Karte RK für Martin Rießland (Sondershausen/72.)

FSV Wacker 03 Gotha - SSV 07 Schlotheim 3:2 (1:1)
Torfolge: 1:0 Jung (3.), 1:1 Schmidt (9.), Fernschild (47.), 2:2 Schnuphase (52.), 3:2 Scheidler (76.)
Schiedsrichter: Torsten Jauch (Benshausen), Zu: 210

FC Motor Zeulenroda - SC 1911 Heiligenstadt 0:5 (0:2)
Torfolge: 0:1 Möhlhenrich (12.), 0:2 T. Siebert (38.), 0:3 Möhlhenrich (58.), 0:4 Wedekind (78.), 0:5 Möhlhenrich (82.)
Schiedsrichter: Carsten Östreich (Sommeritz). Zu: 230

SV Motor Altenburg - SV Borsch 1925 2:0 (2:0)
Torfolge: 1:0 Reichel (3.), 2:0 Hildebrandt (14.)
Schiedsrichter: Tim Blöthner-Teichmann (Greiz); Zu: 280

BSG Wismut Gera - FC Einheit Rudolstadt 3:1 (0:0)
Torfolge: 0:1 Hiersche (47.), 1:1 Lippold (65.), 2:1 Obst (67.), 3:1 Lindner (73.)
Schiedsrichter: Juan Schröder (Jena), Zu: 200
Gelb-Rote Karte GRK Mußler (Rudolstadt/55.)

SV Germania Ilmenau - SV 1913 Schmölln 3:1 (1:1)
Torfolge: 0:1 Rettberg (17.), 1:1 Zachert (38.), 2:1 Eberhardt (72.), 3:1 Fernando (89.)
Schiedsrichter: Maik Ronis (Steinbach-Hallenberg), Zu: 100

SC 1903 Weimar - SV 09 Arnstadt 2:1 (1:1)
Torfolge: 1:0 Th. Müller (12./FE), 1.1 Lippert (27.), 2.1 Kucharz (87.)
Schiedsrichter: Stephan Reuter (Brattendorf), Zu: 120
Rote Karte D. Trübenbach (17.) und Bonsack (90.) - beide Arnstadt

Zurück
nach oben


Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan