20-10-2017 

Zurück

JSG Leinefelde Westthüringer Hallenmeister

Eine Klasse für sich

Westthüringer Hallenfußballendrunde der A-Junioren 31.10.2010

A-Junioren der JSG Leinefelde erringen verdient Westthüringer Hallenmeistertitel

Quelle: Thüringer Allgemeine (von Jochen SCHEERBAUM LEINEFELDE)

Was sich bereits in der Vorwoche bei der Vorrunde andeutete, fand gestern Nachmittag in der Leinefelder Lunaparkhalle Bestätigung. Die Einheimischen gingen als Westthüringer Hallenmeister hervor. Völlig verdient gewannen die Burschen des Trainergespanns Sebastian Grimm/Frank Machatschek den Titel. Lucas Trapp avancierte im Endspiel zum Mann des Tages, erzielte beide Treffer gegen den FC Erfurt/Nord.

Hochgeladene Bilddatei
WESTTHÜRINGER FUSSBALLKRONE:
Die Leinefelder A-Junioren sind neuer Westthüringer Meister im Hallenfußball

Mit 2:0 bezwangen die Leinestädter die Erfurter Nordler im Finale. Die beiden besten Mannschaften des Turniers trafen hier aufeinander. Patrick Reimann, als bester Torsteher der Finalrunde ausgezeichnet, verhinderte einen Rückstand der Leinestädter, ehe zwei herrliche Spielzüge die Entscheidung fällten. Francisco Paunde von Erfurt/Nord erhielt die Ehrung als bester Spieler. Der Struther Stefan Schmerbauch wurde als erfolgreichster Torschütze ausgezeichnet. Er traf vier Mal in das gegnerische Gehäuse. „Die Jungs haben gut gespielt, wir haben verdient den Sieg errungen“, sagte Leinefeldes Trainer Sebastian Grimm.

Im Spiel um Platz drei fällte ein Neunmeterschießen die Entscheidung. Nach regulärer Spielzeit stand es zwischen SC Weimar und JSG Dingelstädt 1:1. Richard Börner brachte Weimar in Front, Thomas Nolte glich aus. Nach dem Penalty trugen die Goethestädter mit 5:4 den Sieg davon. Aber das Erreichen des Halbfinales war für die Unstrutstädter bereits ein großer Erfolg. Platz fünf ging an DJK Struth. Mit 1:0 behaupteten sich die Südeichsfelder gegen den FC Union Mühlhausen.

Michael Schmerbauch erzielte das goldene Tor. Die Truppe von Trainer Andreas Seipel zählte vor Turnierbeginn zu den Meisterschaftsfavoriten. Aber die Struther, die auf drei Leistungsträger verzichten mussten, verspielten bereits in den ersten beiden Begegnungen ein besseres Abschneiden. Sie landeten jedoch den höchsten Sieg des Tages, indem sie die Preußen aus Bad Langensalza mit 7:0 aus der Halle schossen. Platz sieben erreichte Ebeleben nach einem 2:0-Erfolg über Preußen Bad Langensalza. Kevin Drosdatis und Sebastian Meyer erzielten die Tore. Die Unparteiischen David Weiler (Rengelrode) und Martin Werner (Rohrberg) boten eine gute Leistung. Sie leiteten unauffällig, aber wirkungsvoll diese Hallenendrunde.

Endrunde A-Junioren:

Vorrundengruppe A:
JSG Leinefelde − VfL Ebeleben 5:1
Union Mühlhausen − Erfurt-Nord 0:4
Ebeleben − Union Mühlhausen 0:2
FC Erfurt-Nord − JSG Leinefelde 0:2
Union Mühlhausen − Leinefelde 0:5
VfL Ebeleben − FC Erfurt-Nord 2:5

Endstand:
1. JSG Leinefelde 3 12: 1 9
2. FC Erfurt-Nord 3 9: 4 6
3. Union Mühlhausen 3 2: 9 3
4. VfL Ebeleben 3 3:12 0

Vorrundengruppe B:
SG DJK Struth − JSG Dingelstädt 1:3
Bad Langensalza − SC 03 Weimar 1:3
Dingelstädt − Bad Langensalza 2:1
SC 03 Weimar − SG DJK Struth 2:1
Bad Langensalza − SG Struth 0:7
JSG Dingelstädt − SC Weimar 2:1

Endstand:
1. JSG Dingelstädt 3 7: 3 9
2. SC 03 Weimar 3 6: 4 6
3. SG DJK Struth 3 9: 5 3
4. Bad Langensalza 3 2:12 0

Halbfinale:
JSG Leinefelde − SC 03 Weimar 2:0
FC Erfurt-Nord − SG Dingelstädt 1:0


Spiel um Platz 7:
VfL Ebeleben − Bad Langensalza 2:0
Spiel um Platz 5:
Union Mühlhausen − SG Struth 0:1
Spiel um Platz 3:
SC Weimar − SG Dingelstädt 5:4 n.N.


Spiel um Platz 1:

JSG Leinefelde − FC Erfurt-Nord 2:0


Bester Spieler:
Francisco Paunde (FC Erfurt-Nord)

Bester Torschütze:
Stefan Schmerbauch (SG Struth) 4

Bester Torwart:
Patrick Reimann (JSG Leinefelde)

Aufgebote der Mannschaften:

JSG Leinefelde:
Patrick Reimann, Daniel Watterott,
Gabriel Körner, Florian Fischer, Dominik
Dahlke (2 Tore), Björn Bause (2),
Dusty Dreßler (2), Lucas Trapp (3),
Manuel Mehler (1), Daniel Nachtwey
(3), Markus Machatschek (2), Alexander
Hofmeister (1).

FC Erfurt-Nord:

Pascal Maiela, Dimitri Kruse, Benjamin
Gabler, Martin Sommer, Florian Pfeifer
(2), Francisco Paunde (1), Lindo Hummel
(2), Sebastian Hoffmann (1), Kevin
Grimm (3 Tore).

SC 1903 Weimar:

Tobias Machleidt, Robert Puffert, Martin
Demme, Christian Güpner, Martin
Kaufhold (1), Rene Geißler (3), Florian
Krause (1), Richard Börner (2).

JSG Dingelstädt:

Lukas Bierschenk, Christian Opfermann,
Thomas Nolte (2), Jonas Knauft,
Florian Meyer (3), Jan Männecke, Laurin
Poschag (1), Christian Rümenapp
(2), Marius Nachtwey.

SG DJK Struth:
Christoph Tauber, Sebastian Müller (3
Tore), Thomas Luhn (2), Danny Müller,
Gregor Jakobi, Stefan Schmerbauch (4
Tore), Michael Schmerbauch (1 Tor),
Benedikt Gorges.

Union Mühlhausen:
Robert Lösche, Sebastian Kapoll, Felix
Liebau, Phillip Stade, Felix Freyberg
(1), Ibo Ibojan (1), Torsten Rinnebart,
Kevin Bartsch.

VfL Ebeleben:
Steve Demme, Robert Rainpenthal,
Patrick Pabst (1), Martin Weißenborn,
Sebastian Bitschnat, Kevin Drosdatis
(1), Sebastian Meyer (3), Tobias
Tesch, Tobias Raasch.

Preußen Bad Langensalza:
Lukas Facius, Adrian Schiller, Rico Gothe
(1 Tor), Marcel Seeber (2 Tore),
Marc Jenzewski.


Zurück
nach oben


Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan